Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Insgesamt wurden von der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA bisher drei Impfstoffe zugelassen: nämlich von Pfizer/BioNTech, Moderna und von AstraZeneca.

Diese Impfstoffe spenden Hoffnung im Kampf gegen das Corona-Virus, haben sie doch eine hohe Wirksamkeit und sind laut Studien sehr gut verträglich!

Ich möchte Ihnen ein paar Infos zu den Impfstoffen und der Impfung im Allgemeinen geben.

Die Impfstoffe von Pfizer/BioNTech und Moderna sind sogenannte mRNA-Impfstoffe (messenger - RiboNukleinSäure /-Acid). Hier wird der Zelle quasi eine Bauanleitung für Antigene injiziert. Diese Bauanleitung dringt aber nicht in den Zellkern - Sitz der DNA - ein und verändert so NICHT die Erbmasse. Die Zelle stellt dann ein Virusprotein her, gegen das der Körper seine Immunität entwickelt.

Die m-RNA ist nicht selbst-replizierend, das heißt sie vermehrt sich nicht selbst und es werden nur so viele Antigene gebildet, wie m-RNA in den Körper geimpft wird. Die Bildung von Antigenen erfolgt schnell, innerhalb der ersten sieben Tage.

Der Vorteil dieser Impfung ist, dass sie sehr wirksam ist. Der Nachteil: der Impfstoff ist instabil und empfindlich. Er muss bei extrem tiefen Temperaturen gelagert und darf nicht allzu sehr erschüttert werden.

 

Der Impfstoff von AstraZeneca beruht auf einer abgeschwächten Version eines Erkältungsvirus von Schimpansen und enthält genetisches Material eines Spike-Proteins, mit dem das Virus an die menschliche Zelle andockt.
Der Impfstoff ist ebenfalls sehr wirksam und dabei noch stabiler. Es fehlen allerdings genügend Daten zu älteren Impfprobanden. Deswegen gab es vorerst die Überlegung, ihn nur für jüngere Menschen zuzulassen. Die EMA hat diesen Impfstoff am 29.1.2021 auch für ältere Personen zugelassen. Das nationale Impf-Gremium hat allerdings am 30.1.2021 beschlossen, den Impfstoff vorerst nur an unter 65-jährige Personen zu verabreichen.

Alle Impfungen werden in zwei Teilimpfungen verabreicht, im Abstand von drei bis vier Wochen. Nach der ersten Teilimpfung sollte eine Immunisierung von 50% erreicht sein. Die Teil-Immunisierung tritt nach den ersten sieben Tagen ein.


Nach der zweiten Teilimpfung sollte eine Immunisierung für ca. acht Monate gegeben sein.

Personen, die eine bestätigte Corona-Erkrankung durchstanden haben und bereits Antigene besitzen, sollten aufgrund der derzeitigen Impfstoffknappheit, von einer Impfung absehen. Ihre natürliche Immunität hält in etwa sechs bis acht Monate. Nach dieser Zeit können auch sie ganz normal geimpft werden.

 

Dass Sie geimpft sind, bedeutet nicht, dass Sie nicht mehr ansteckend sind. Zumindest ist eine solche Wirkung noch nicht bewiesen. Die Impfung schützt Sie aber vor einem tödlichen Verlauf der Coronaviruserkrankung.

Da von der Allgemeinheit immer wieder Befürchtungen über Nebenwirkungen oder Spätfolgen geäußert werden, möchte ich es kurz erwähnen:

Bisher wurden nur milde Nebenwirkungen (grippeähnliche Symptome, Kopfschmerzen, Schmerzen an der Einstichstelle,...) festgestellt! Diese Nebenwirkungen klangen nach kurzer Zeit wieder ab. Im Allgemeinen treten Nebenwirkungen in den ersten Tagen und bis zu zwei Monate nach der Impfung ein. Langzeitfolgen sind bisher (selbstverständlich) keine bekannt.

Die Impfung ist bei Schwangerschaft und beim Stillen unbedenklich. Sie beeinträchtigt nicht die Fertilität!

 

Sämtliche Studien zu den Impfstoffen können ONLINE abgerufen werden und sind für alle zugänglich! Eine solche Transparenz ist ihrerseits einzigartig!
Die Links hierzu füge ich unten ein.

 

Die Impfstoffe sind (vorerst) nicht in Apotheken erhältlich und stehen nicht zum freien Verkauf.

 

Um noch ein paar Gerüchte zu zerstreuen:

- Es werden keine Microchips implantiert!

- Ihr Erbgut wird nicht verändert!
- Der Staat möchte sie nicht überwachen oder ausspionieren!
- Es werden keine DNA-Proben genommen!

- Der Staat verdient nichts daran!

- Sie müssen nicht für den Impfstoff bezahlen!

Wenn Sie keine Lust auf die Impfung haben, können Sie immer noch Corona als Alternative probieren.

 

 

Links:

- BNT 162 b2 Vakzine:
Dossier FDA: https://www.fda.gov/media/144245/download

Dossier Sponsor: https://www.fda.gov/media/144246/download

- mRNA 1273 Vakzine:
Dossier FDA: https://www.fda.gov/media/144434/download

Dossier Sponsor: https://www.fda.gov/media/144452/download

- AZD1222 Vakzine:
PI/II: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32702298/

PII/III: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33220855/

- Review COVID-vaccines:

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32967006/

- Europäische Arzneimittelbehörde EMA: 


https://www.ema.europa.eu/en